blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis

Wir Erbinnen von Atlantis – Priesterinnen der neuen Zeit | S.I.C.

Hallihallo meine Liebe, und Herzlich Willkommen bei den Erbinnen von Atlantis!

Diese kraftvolle und konstruktive Schwesternschaft ist aus dem ehemaligen INNER CIRCLE hervorgegangen – und wir alle sind wirklich glücklich darüber, weil uns jetzt noch viel stärker miteinander verbunden fühlen.

WIR sind die Erbinnen von Atlantis.

Und das ist kein Scherz.

Und auch kein Marketing-Clue.

Das ist die Information, die enige von uns (mich eingeschlossen) erhalten haben.

Und mit „WIR“ meine ich nicht nur uns im Selfempowerment Inner Circle, denn tatsächlich sind wir eine von vielen Gemeinschaften, die sich gerade wiederfindet.

Je angebundener wir an die geistige Welt sind, umso klarer werden die Botschaften, umso besser können wir der Menschheit dienen.

Wir sind die Erbinnen von Atlantis – Priesterinnen der Neuen Zeit

Und weil du dich jetzt vielleicht sowas fragst wie „Hähhh…? Was will se denn jetzt damit sagen? Hält die sich für auserwählt, oder was?“ dann kann ich dir ganz ehrlich und direkt sagen:

Ja, ich halte mich für auserwählt.

Und dich halte auch für auserwählt.

Weil wir „auserwählt“ sind.

Dabei ist es keine „Höhere Macht“, die gesagt hat „Ohhhh – also die Mädels, die sind ja SO besonders, und so viel besser als die anderen, denen geben wir einfach mal ein bisschen mehr mit…!“.

Es ist viel einfacher.

Wir haben uns nämlich selbst auserwählt.

Oder anders ausgedrückt: Wir arbeiten seit Jahrhunderten und Jahrtausenden darauf hin, der Menschheit bestmöglich zu dienen und behilflich zu sein. Und für die aktuelle Inkarnation haben du und ich uns die Aufgabe ausgesucht, das Sprachrohr für die geistige Welt zu sein – weil die Menschheit langsam aber sicher an einen Punkt gelangt, an dem sie im Kollektiv wieder offener dafür wird, zuzuhören.

Und so lange nicht alle (oder wenigstens die meisten) in ihrer persönlichen Entwicklung so weit sind, dass sie selbst „hören“ können, was die Geistwelt ihnen so als Hilfestellung anbietet, dürfen wir als Transmitter – als Vermittlerinnen – einspringen.

Wir sind ein bisschen wie das Radiogerät, das die hörbare Botschaft vom Sender zum Empfänger überträgt.

Du kannst dich dich selbst aber auch als „Botschafterin“ oder „Übersetzerin“ verstehen.

So oder so ist es eine Aufgabe, die mit einiger Verantwortung einher geht.

Verantwortung für uns selbst, und damit auch gleichzeitig für die gesamte Menschheit (oder umgekehrt – immerhin sind wir alle miteinander verbunden).

Unsere Aufgabe ist es, die Menschen, die sich hilfesuchend an uns wenden, in ihren Transformationsprozessen zu unterstützen.

Da geht es um Traumata aus früheren und aktuellen Inkarnationen, die aufgelöst werden wollen. Um karmische Verstrickungen und das Erbe unserer Vorfahren. All das klebt energetisch an uns und zieht uns und unsere gesamte Frequenz wortwörtlich runter. Hier anzunehmen, loszulassen und alles Negative in Liebe zu transformieren – DAS ist das Ziel. Denn in exakt diesem Moment passiert das entscheidende: Unsere Schwingungsfrequenz erhöht sich. Und zwar dauerhaft.

Und damit wir hier WIRKLICH helfen können, sollten wir selbst ebenfalls unsere Wunden heilen.

Das ist es, was wir tun. Heilen und heilen helfen.

Und das ist es auch, was wir und unsere Vorfahren damals schon getan haben.

Wir Erbinnen von Atlantis

Wir sind die Erbinnen verlorengegangener Fähigkeiten.

Als Erbinnen von Atlantis haben wir genau DAS erkannt.

Wir haben uns entschieden, Verantwortung zu übernehmen.

Und wir haben uns entschieden, unser Erbe anzunehmen.

Wir sind die Nachfahrinnen oder Reinkarnationen (oder manchmal auch beides) atlantischer Priesterinnen.

Unsere Ahnen haben den Untergang überlebt.

Sie sind in die Welt ausgezogen und haben sich angepasst – und von Generation zu Generation, von Inkarnation zu Inkarnation haben wir immer ein bisschen mehr vergessen, wie mächtig wir eigentlich sind.

Wir haben die Traditionen und das Wissen vergessen.

Wir haben vergessen, welche Fähigkeiten wir Menschen eigentlich besitzen.

Kurz: Wir haben vergessen, wer wir sind.

Jetzt ist es Zeit, dass wir uns wieder erinnern.

Im Selfempower Inner Circle [S.I.C] heilen wir alte (und uralte) Wunden. Wir reaktivieren unsere übersinnlichen Fähigkeiten. Wir erhöhen unsere Schwingungsfrequenz.

Wir erlernen (oder erinnern?) eine selbstbewusste Medialität und eine starke Anbindung an die geistige Welt.

Dadurch erhalten wir klare Botschaften, beleben unser Urvertrauen neu und werden zu regelrechten Manifestationsgöttinen.

Wir leben unsere Bestimmung – mit einem klaren Ziel vor Augen. Und natürlich mit purer Freude und Begeisterung und Leidenschaft.

Für SelfempowerFrauen

[S.I.C.] ist ein ganz besonderes Onlineprogramm – und mein absolutes Herzensprojekt.

Es ist deshalb so besonders, weil es sich – genau so wie ich – weiterentwickelt.

Und das darf es auch. Der Selfempowerment Inner Circle [= S.I.C.] wächst ständig weiter.

Und wir wachsen mit.

Nicht nur, dass wir mit den Übungen unsere übersinnlichen Fähigkeiten ganz praktisch trainieren.

Die Vorlesungswebinare bieten dir Zugang zu leicht verdaulich aufbereitetem, fundiertem Wissen.

Die Übungswebinare stärken unser liebevolles Miteinander und lassen uns miteinander lernen.

Das Spirit Wiki ist ein ständig wachsendes Nachschlagewerk.

Prüfungen und ein Zertifikat runden die Ausbildung ab (keine Bange, kein Pflichtprogramm).

Und natürlich ist SELBSTLIEBE ein riesengroßes Thema.

Immer im Fokus: Das Erhöhen unserer Schwingungsfrequenz durch lernen, annehmen, loslassen, heilen, lieben.

Durch all das erinnern wir uns daran, wie MÄCHTIG wir eigentlich sind.

Wir erMÄCHTIGen uns selbst.

Weil wir SelfempowerFrauen sind.

Allerdings ist das nichts für jede.

Nicht, weil nicht jede einzelne von uns absolut fantastisch ist – denn das sind wir alle.

Auch DU.

Auch nicht, weil es nur wenige auserwählte Frauen sind, die sich als Nachfahrinnen der atlantischen Prieserinnen bezeichnen dürfen – ich wette, wenn wir die DNA nachweisen könnten, würden wir feststellen, dass verdammt viele von uns gemeinsame Vorfahren haben.

Ziemlich cool, oder? Das verbindet uns doch gleich ein bisschen mehr…

S.I.C. ist nichts für jede, weil TUN eben nicht jederfraus Sache ist.

Klar: Wir alle wünschen, und visualisieren und hoffen und manifestieren.

Wir fühlen uns zu „diesen Dingen“ hingezogen. Wir saugen alles auf, was mit übersinnlichen Phänomenen zusammenhängt, schauen den Fernseh-Medien (zum Beispiel Teresa) zu und denken uns: „Ich fühle, dass das auch in mir schlummert. Also eigentlich könnte ich das auch!“.

Wir träumen.

Und wenn es dann darum geht, unsere Träume Wirklichkeit werden zu lassen, sie REAL werden zu lassen, sie in die grobstoffliche Ebene zu holen und materiell zu manifestieren…ja dann geben die allermeisten auf.

Weil es Arbeit ist.

Weil es anstrengend ist.

Weil man ja Mann und Haushalt und Kinder hat. Und weil die Freunde das ja doof finden würden. (das alles bezeichne übrigens als die äußeren Blockaden, die dich davon abhalten. Nur mal so nebenbei).

PUFF – schon ist der Traum zerplatzt. Und er wird NIEMALS Realität werden.

Versteh mich nicht falsch: Ich bin selbst Mami. Ich hab‘ ’nen Partner. Schmeiß den Haushalt (okay, da spanne ich ihn dann schon mit ein). Und achja, selbstständig bin ich ja auch noch.

Ich stand irgendwann mal genau DA, wo du jetzt stehst. Ich kann dich voll verstehen. Ich bin da ganz bei dir.

Das ist einfach nicht einfach.

Ich stand mal genau da, wo du jetzt stehst. Und ich habe mir die Frage gestellt: Was will ich wirklich? Anderen gefallen – oder mein Leben leidenschaftlich lieben?

Ich habe mich entschieden – FÜR MICH.

Weil ich eine SELFEMPOWERFRAU bin habe ich mich selbst erMÄCHTIGt.

Und auch, wenn es nicht immer einfach war: Ich habe es NIE bereut.

Mein Lehrer war die geistige Welt – und ich unterrichte meine Schwestern

Aus Mangel an Mentoren (irgendwie war ich umgeben von Menschen, die ihr Wissen um die Geistwelt eifersüchtig hüteten) habe ich mich einfach direkt an die geistige Welt gewendet – und ich habe von ihnen gelernt.

Die daraus entstandenen Techniken und Methoden für mediales Wachstum und klare Botschaften gebe ich an meine Schwestern im Selfempower Inner Circle weiter – als einzelne Trainings, als Vorlesungen (hiernach kannst du eine Prüfung ablegen und hast deine mediale Ausbildung absolviert) und als Kurse.

Und noch viel viel viel mehr. (wenn du mehr über mich und meinen Werdegang wissen möchtest, dann lies hier weiter)

Hast du das Gefühl, du bist eine von uns?

Vielleicht sagst du jetzt „JAAA! Das ist es! Danach habe ich gesucht! Das kann kein Zufall sein!!!“

Oder vielleicht fühlst du dich auch einfach nur ein bisschen weniger enthusiastisch zum Thema „Atlantis“ hingezogen und hast das Gefühl, dass wir deine lange verschollenen Schwestern sein könnten…

Dann kannst du dich hier UNVERBINDLICH für die Aufnahme in mein S.I.C.-Programm bewerben. Fülle einfach das Formular aus und schicke es ab. Ich verspreche dir, ich werde innerhalb der nächsten 2-3 Tage entscheiden, ob du eine unserer Schwestern bist, oder nicht. Falls die Entscheidung positiv ausfällt, schicke ich dir alle nötigen Informationen sowie den Link zur Anmeldung zu.

BIS DAHIN BLEIBT DIE BEWERBUNG VOLLKOMMEN UNVERBINDLICH – erst, wenn ich entschieden habe, dass du zu uns passen könntest, und DU danach entschieden hast, dass das Programm dein Schlüssel zur selbstbewussten Medialität und einer starken und klaren Anbindung an die geistige Welt ist, gehen wir beide durch deine verbindliche Anmeldung über das Anmeldeformular einen Ausbildungs- und „Selfempower“Vertrag ein.

(natürlich behalte ich mir vor, dir eine Absage zu erteilen, wenn ich das Gefühl habe oder die geistige Welt mir den Impuls gibt, dass du noch nicht so weit bist. Ich für mich habe nämlich manifestiert, dass ich nur noch mit SelfempowerFrauen arbeiten möchte – mit Frauen also, die Zeit und Begeisterung in sich und ihre Fähigkeiten investieren wollen, um in einer wundervollen Gemeinschaft stetig zu wachsen. Aus der Bewerbung allein erwächst weder ein Anspruch auf Teilnahme, noch ist sie für DICH verbindlich. Die verbindliche Anmeldung kann erst NACH einer positiv bewerteten Bewerbung stattfinden. Die positiv bewertete Bewerbung verpflichtet dich zu GAR NICHTS und ist weder bindend noch verbindlich – sie ist lediglich dein Passwort zum Eingang in eine neue Welt. Ob du die dann auch betrittst, das liegt allein bei dir)