Soll dein mediales Wachstum langsam oder schnell passieren

Mediales Wachstum: langsam oder schnell?

Liebes, magst du dein mediales Wachstum lieber langsam oder schnell?

Das ist eine wirklich wichtige Frage. Und sie entscheidet darüber, wie dein mediales Wachstum aussehen wird.

Als ich angefangen habe, mich meiner Medialität zu öffnen (es war gefühlt schon immer klar, dass meine Schwester und ich medial sind, aber ich hatte damals echt die Hosen voll und hab mich einfach geweigert), ging alles sehr sehr schnell.

Ich bin ein autodidakt. Ich lese mir Dinge ratzifatzi an, sauge das auf, was für mich stimmig ist, und dann komm ich ins tun.

Dass Medialität für viele immernoch etwas ist, dass sich langsam entfalten muss – na das wusste ich einfach nicht.

Das – also dass es dieses Vorurteil gibt – wurde mir klar, als mich dann fast wütende Emails auf meine ersten Blogartikel hin erreicht haben. Von wegen „wie – das kannst du schon?“ oder „bei mir hat das aber 20 Jahre gedauert!“

Und ich konnte nichts tun als sagen: Ja, ich kann. Und bei mir ging es einfach schneller. Isso.

Ich hab zu dem Zeitpunkt gedacht, dass vielleicht einige schneller sind und andere langsamer. Und dass da ganz viele Glaubenssätze mit reinspielen, wenn man sagt: Das muss aber mindestens so und so lange dauern.

Und ein bisschen stimmt das ja auch.

Was in dieser Angelegenheit aber viel viel wichtiger ist: Seit 2012 schwingen wir alle mitsamt unserem Planeten von Haus aus sehr viel Höher.

Das bedeutet für uns: Es war noch nie so leicht, sich den Zugang zu seinen übersinnlichen Fähigkeiten zu erarbeiten, wie heute.

Da haben wir einfach Glück gehabt.

Das bedeutet für dich: Du kannst selbst entscheiden, ob du es langsam machst, oder schnell.

Was mir persönlich ehrlich gesagt dabei als einziges wichtig ist: Dass du überhaupt dein Popöchen hochkriegst und das tust, was du unbedingt tun solltest: Deiner Medialität Raum geben. Deiner Medialität den Platz in deinem Leben einräumen, den sie verdient.

Und da braucht es eigentlich nur Kontinuität und ein paar knallharte Entscheidungen.

Ja, aber bin ich denn überhaupt medial? Wirst du dich jetzt vielleicht fragen…

Und die Antwort lautet: Ja. Bist du. Weil wir das alle sind.

„Medialität“ bedeutet ja nichts anderes, als dass du in der lage bist, mit der feinstofflichen Ebene (also der geistigen Welt) in Kontakt zu kommen und KLARE Antworten zu erhalten.

Unsere übersinnliche Begabung ist ein wichtiger Teil von uns allen, und wenn wir lernen, unsere Übersinne wieder mit Leichtigkeit zu nutzen, wird das unser Leben in vielerlei Hinsicht verbessern und vereinfachen.

Wir haben nur vergessen, wie es geht.

Wir haben verlernt, uns zu erlauben, einfach wir selbst zu sein. Mit all dem geilen Scheiß der dazu gehört.

In der Übersinne Booster Challenge wirst du daran erinnert, wer du eigentlich bist und was du eigentlich kannst.

Du verlierst die Angst.

Du setzt deine Grenzen und wirst stolz auf sie sein.

Du lernst, zu SEHEN.

Du öffnest dich voll und ganz den unendlichen Möglichkeiten und DEINEM Potenzial.

Du motivierst dich selbst und wirst nie wieder „normal“ leben.

Und ich bin ganz ehrlich mit dir: Du wirst dich verändern, und diese Veränderung ist irreversibel.

Du wirst dich nie wieder anlügen lassen können.

Manche Politiker werden dir mit ihren seelischen Abgründen wirklich sauer aufstoßen.

Du wirst den Menschen anders begegnen, weil du die Wahrheit hinter ihrem Zorn und ihrer Missmutigkeit erkennst.

Manche Filme werden dir nicht mehr gefallen, weil die Schauspieler dich einfach nicht mehr so leicht hinters Licht führen können.

Du wirst an manchen Orten als unangenehm empfundene Begegnungen haben (energetische Abdrücke heftiger Ereignisse zum Beispiel).

Es könnte sein, dass du nicht mehr jedes Museum zur Gänze anschauen kannst (bei mir sind es die Waffen. Geht gar nicht mehr. Die Energie ist da teilweise schmerzhaft).

Du wirst auch selbstbewusster. Und sicherer mit dir und deinen Fähigkeiten.

Und vielleicht – NUR VIELLEICHT – wirst du feststellen, dass du durch deine dauerhaft erhöhte Schwingung besser oder schlechter mit deinem Partner klarkommst (entweder wirst du geduldiger und reflektierter und verständnisvoller; oder du stellst fest, dass die Differenz zwischen euren Frequenzen zu hoch ist).

Du wirst in der Lage sein, frühere Leben abzurufen. Und dadurch wirst du dich selbst besser begreifen denn je.

Und du wirst auch das Leben besser begreifen, denn je. Das macht es zugleich kostbarer und viel viel weniger dramatisch.

Da wird wirklich ganz schön viel mit dir passieren.

Auch Dinge, die wir beide wohl nicht erwartet hätten.

Und das Alles wird sehr schnell passieren. Genauer gesagt: In drei Wochen. (Vielleicht hast du aber auch schon genug Zeit damit vertrödelt, NICHT weiterzukommen…?)

.

Ich bitte dich also dringend um zwei Dinge, wenn du medial wachsen willst:

1. Egal wie: Arbeite an dir und deiner Medialität weiter. Es lohnt sich. Ganz ehrlich.

2. Arbeite mit mir nur dann, wenn du auch wirklich bereit bist, dich auf all den lebensverändernden, abgefahrenen, geilen Scheiß einzulassen. Wenn du nämlich NICHT bereit dafür bist, wirst du selbst zu deiner größten Blockade, und du kommst nicht weiter.

WILLST DU VERÄNDERUNG? MEHR MEDIALITÄT? KLARE CHANNELINGS?

Dann melde dich zur Übersinne Booster Challenge an.

Die wird ziemlich geil. Und ganz schön krass. So richtig lebensverändernd.

Alle Infos dazu findest du hier:

Ich freue mich schon ganz wahnsinnig drauf – und mit mir sind wir immerhin schon 31.

Aber natürlich freuen wir uns, wenn auch du noch dazu kommst.

Vielleicht bis später – hab einen tollen Tag!

Ich drück dich.

Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich weiß, dass du meine Daten vertraulich behandelst und stimme mit meinem Kommi der Erhebung meiner Daten zu. Mehr dazu erfahre ich unter "Datenschutz".

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.