Was ist meine Seelensprache

SPIRIT SPEECH: Was ist meine Seelensprache?

Hey du fantastische Spirit-Power-Lady!

Wusstest du schon, dass es nicht nur immer darum geht IRGENDETWAS zu tun?

Ich mein, klar ist irgendwas tun tausend Mal besser als irgendwie nix tun.

Aber wenn du es SO tust, dass es unmittelbar in dir ankommt, macht es dein Handeln noch sehr viel kraftvoller und effektiver.

Ganz besonders eindrucksvoll ist dieser Wow!-Effekt mit deiner SPIRIT SPEECH, also deiner Seelensprache.

Die Sprache, die du in deiner aktuellen Inkarnation sprichst, ist ja „nur“ die Sprache, mit der du deinen Körper an die Umgebung angepasst durch die Welt lenkst.

Das ist vielleicht gerade jetzt nicht mal deine Muttersprache, wenn du in einem anderen Land wohnst, als du aufgewachsen bist.

Und beides – also weder Alltags- noch Muttersprache – muss zwangsläufig deine Muttersprache sein.

Was aber ist deine Seelensprache? Und was bringt dir das?

Salopp gesagt ist deine Spirit Speech die Sprache, mit der deine Seele sich am wohlsten fühlt.

Wenn du mit dir selbst in deiner Seelensprache kommunizierst (wenn du zum Beispiel affirmierst oder journalierst), kommt das Gesprochene oder Geschriebene fast auf direktem Weg in deinem Unterbewusstsein an.

Und das ist kein Scherz – das ist einfach nur UNGLAUBLICH!

Und tatsächlich habe ich das durch die Affirmationen festgestellt.

Wenn ich englische Affirmationen gelesen habe, dann habe ich die regelrecht aufgesaugt wie ein Schwamm.

Wenn ich meine Affirmationen auf Englisch spreche oder schreibe, ist das wie ein magischer Energieboost, der mir durch den ganzen Leib schießt.

Es ist echt und es kommt an und fühlt sich soooo richtig an!

Klar, deutsche Affirmationen funktionieren auch ganz wunderbar, besonders dann, wenn sie so gigantischgenial größenwahnsinnig sind.

Aber englisch – das ist schlicht und ergreifend eine ganz andere Hausnummer.

Und genau die gleiche Erfahrung wirst du auch machen, sobald du anfängst, zumindest teilweise in deiner Spirit Speech zu arbeiten.

Das etwas Verzwickte an der Geschichte ist dabei allerdings, dass du deine Spirit Speech vielleicht noch gar nicht sprichst, oder wenn doch, dann nicht fließend.

Kleiner Tipp: Buche nicht gleich den nächsten Sprachkurs, sondern fang einfach an, dir Affirmationen übersetzen zu lassen (Ich bin mir sicher, dass wir uns in der All-day-Spirit Mastermind liebend gern gegenseitig dabei helfen) – so kannst du schonmal damit anfangen, dich in deine Seelensprache reinzufühlen und SOFORT wirklich was bewegen.

Und weshalb Panik à la „Ahhhh-Sprachenlernen-kann-ich-niiiiicht!!!“ auch nicht angebracht ist: 1. Du kannst alles, was du willst. 2. Deine Seelensprache steckt bereits tiiiieeeef in dir.

Das bedeutet in der Praxis: Du hast ein ganz natürliches Gefühl dafür, und es wird dir supermegaleicht fallen, sie zu lernen, wenn du dich denn dafür entschließt (und früher oder später macht das sicher Sinn).

 

Warum deine Seele eine bestimmte Sprache bevorzugt

Eine naheliegende Vermutung wäre wohl die, dass die Seelensprache diejenige Sprache ist, die deine Seele (also du 😉 ) gesprochen hat, also sie das erste Mal inkarniert ist.

Und für sehr junge Seelen (also Seelen, die vielleicht nicht älter als 200 Jahre sind) mag das durchaus stimmen.

Und das ist eine wirklich schöne Idee, die erklären würde, warum man sich in einer bestimmten Sprache so derart „zu Hause“ fühlt.

Allerdings wird diese Theorie in dem Moment löchrig, wenn eine Seele deutlich älter ist.

Durch unzählige Lautverschiebungen im Laufe der Jahrhunderte und Jahrtausende und eine wirklich spannende Sprachentwicklung, wäre das wohl nur noch die Sprache, die de Ursprungssprache irgendwie so am ähnlichsten ist oder sein könnte…

Ich selbst kann mittelhochdeutsch lesen, verstehen und sprechen (also die Sprache, die man vor etwa 600-800 Jahren in Mitteldeutschland gesprochen hat) und ich kann dir sagen: Da war dann doch Vokabeln lernen angesagt, selbst für eine Vollblutmediävistin für mich.

Fazit: Wenn sich die Sprache schon in so kurzer Zeit so massiv wandelt, dass ein „natürliches“ Verständnis nicht mehr gegeben ist, muss der Zusammenhang ein anderer sein.

Ich behaupte, dass deine Seelensprache vor allem diejenige ist, in der du am häufigsten inkarniert bist und dann vielleicht noch die intensivsten Erfahrungen gesammelt hast.

Ich weiß von mir, dass ich allein in den letzten 2000 Jahren ziemlich oft im englischsprachen Raum unterwegs war.

Das würde also nicht nur meine natürliche Begabung für die englische Sprache erklären.

Denn interessanterweise wurde ich seit je her von Englischmuttersprachlern für eine Englischmuttersprachlerin gehalten – und das, obwohl ich nach dem Schulenglisch nur 1 Monat in England verbracht habe (nach zwei Wochen habe ich bereits komplett auf Englisch geträumt).

Es würde auch dieses BÄÄÄÄÄM!!!!! erklären, sobald ich eben auf Englisch affirmiere und journaliere.

x Tipps, wie du herausfindest, welches DEINE Spirit Speech ist:

1. Bitte deinen Geistführer und/oder die Engel um Information

Das ist eigentlich ein guter Tipp für alle Lebenslagen und eignet sich natürlich auch für die Frage nach deiner Seelensprache.

Du kannst ja, wenn du ins Bett gehst, um die Antwort auf deine Frage bitten („Danke!“ sagen nicht vergessen) um dann vielleicht die Antwort zu erträumen.

2. Du hast eine Idee? Dann frag dein Pendel!

Pendeln ist eine ganz wundervolle Möglichkeit, mit der du eine konkrete Frage verifizieren kannst.

Wenn du mehr über’s Pendeln erfahren willst, komm doch einfach in die All-day-Spirit Mastermind – dort können wir dann all unser Wissen für dich sammeln.

3. Horch mal tief in dich hinein

Eigentlich konnte ich diese Antwort nie leiden.

Dieses gehauchte „Jaaaa, es ist alles in diiiir, es kommt alles zu seiner Zeit!“

Und ich mag’s auch jetzt noch nicht wirklich.

Fakt ist aber: Es ist alles in uns.

Fakt ist aber auch: Wir dürfen es konkret hochkitzeln (das wäre dann immer die Info gewesen, die ich selbst gern erhalten hätte).

Du kannst also die Engel und deinen Geistführer um Unterstützung bei dieser Fragestellung bitten – und dann einfach mal gaaaanz tief in dich hinein horchen.

Zu welcher Sprache hast du dich immer hingezogen gefühlt.

Welche Sprache löst ein Hochgefühl in dir aus, auch wenn du sie vielleicht gar nicht sprichst?

Was kommt da in dir hoch, wenn du darüber nachdenkst?

Und dann? Na mach was damit!

Es ist ja gut und schön, wenn du in der Theorie weißt, was deine Spirit Speech ist.

Jetzt musst du die Theorie dann nur noch durch praktische Übungen verifizieren.

Teste es aus.

Affirmiere.

Journaliere.

Und wenn du herausgefunden hast, was deine Seelensprache ist, würde ich mich freuen, von dir zu lesen.

WIE bist du drauf gekommen?

WAS ist deine Seelensprache – und sprichst du sie schon??

Ich bin gespannt!

xoxo,

Jasmin

 

 

 

Mit meiner 7-Punkte-Strategie erfolgreich deine Medialität aktivieren:

       

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich weiß, dass du meine Daten vertraulich behandelst und stimme mit meinem Kommi der Erhebung meiner Daten zu. Mehr dazu erfahre ich unter "Datenschutz".

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Gedanke zu “SPIRIT SPEECH: Was ist meine Seelensprache?”