Das Universum liefert manchmal anders ab, als erwartet

View this email in your browser

Guuuuten Morgen, meine wunderschöne Schwester!

Ich wette, das ist dir auch schonmal aufgefallen: Das Universum liefert manchmal einfach anders ab, als erwartet.

Und ich LIEBE es.

Es versetzt mich in Erstaunen.

Und ich fühle mich in diesen Momenten wahnsinnig gut aufgehoben und umsorgt.

Das ist ein bisschen so: Verdammt, das funktioniert ja wirklich!

Und die unbändige Freude, die auf diesen Moment des Erkennens folgt, ist einfach der Wahnsinn.

Das allein reicht eigentlich schon aus, um so viel und so fleißig zu manifestieren, wie es nur geht.

Das, was ich diese Woche tun werde, habe ich beispielsweise auch manifestiert. Und zwar ohne es wirklich zu wollen – also zumindest war dieser Teil nicht in meiner Absichtserklärung enthalten.

Freunde von mir besitzen im Bayrischen Wald ein Wellnesshotel als Familienunternehmen – und für mich ist das einer der schönsten Orte auf der ganzen Welt (wobei es von Jahr zu Jahr genialer wird).

Und als ich mich selbstständig gemacht habe (also diese große Entscheidung getroffen habe, mein Studium abzubrechen und mich auf das zu fokussieren, wozu ich in Wirklichkeit hier bin), habe ich auch mit Marketing-Coaches zusammengearbeitet – und gelernt, dass man seine Ziele immer vor Augen haben sollte.

Mein Ziel war es, mal wieder ins Wellnesshotel zu fahren – einer der schönsten Orte auf der Welt.

Nach der Trennung von Sophias Papa und ganz am Anfang meiner Selbstständigkeit sah ich das als ferne Zukunftsmusik.

Sehr ferne Zukunftsmusik.

Aber für die intrinsische Motivation braucht man wohl was, woran man sich festhalten kann (wobei ich das mit dem „warum“ mittlerweile etwas anders sehe).

Und auch, wenn diverse dubiose Marketing Coaches auf diversen Onlineplattformen regelmäßig betonen, dass man in 5 Tagen ein 6-Stelliges Business aufbauen könnte (um es zu verdeutlichen: Wir würden uns dann im Bereich AB 100.000 € bewegen), kann ich dir versichern: Geduld ist eine Tugend.

Ungeduld führt nur zu Umwegen (kleiner Tipp: Bleib dir treu!)

Also: Das Hotel war für mich erstmal Zukunftsmusik. Und gleichzeitig IMMER Bestandteil meines Journalings und meiner Manifestationen.

Vergangenen Herbst rief dann eben einer meiner Freunde an.

Wie jedes Jahr wären sie in Nürnberg auf der Freizeitmesse dabei. Und überaus glückliche Umstände hätten dafür gesorgt, dass sie sich mit „Messedienst“ abwechseln müsste, weil einer der beiden auf ihr neuestes Familienmitglied würde aufpassen müssen (die beiden haben ihren Sohn adoptieren dürfen – wow, da hab‘ ich echt ein Freudentänzchen aufgeführt, auch wenn ich es natürlich vor zwei Jahren schon in den Karten gesehen hab 😉 ).

MEGA!

Aber das war’s noch nicht. Weil immer nur einer auf dem Messestand sein könnte, haben sie gefragt, ob ich nicht Lust hätte, sie zu unterstützen.

Ich so: „Klar. Mach ich gern. Wir sind ja Freunde!“

Und weil mir eine Bezahlung unter Freunden gar nicht so recht gewesen wäre, haben wir uns schließlich darauf geeinigt, dass ich pro Tag, den ich aushelfe eine Übernachtung im Wellnesshotel erhalte.

BÄÄÄÄM!

Wie geil ist das denn bitte?

Klar, als ich meinen Aufenthalt dort manifestiert habe, ging ich irgendwie davon aus, dass ich warten müsste, bis meine Umsätze entsprechend steigen.

Aber das Universum liefert manchmal einfach anders ab, als erwartet.

Alles, was wir tun müssen, ist uns für die Möglichkeiten öffnen.

Und dann ist es natürlich noch sinnvoll, die eigene Schwingungsfrequenz dauerhaft zu erhöhen (ich halte es sogar für unbedingt notwendig).

Je höher wir schwingen, umso kürzer sind die Wege der „Bestellungen“, umso schneller erhalten wir all das, was wir uns wünschen.

„Erhöhe deine Schwingung“ ist eine der drei Säulen, auf deren Basis ich unterrichte.

Egal, ob im S.I.C. Programm oder in meinen Intensivkursen, es läuft immer auf die wichtigsten drei Punkte hinaus, ohne die du in Sachen Medialität auf lange Sicht einfach keinen Erfolg haben wirst:
1. Kenne dein Warum.

2. Setze die richtige Intention.

3. Erhöhe deine Schwingung.

DAS ist das „Geheimrezept“ für eine dauerhafte, selbstverständliche und natürliche Kommunikation mit der geistigen Welt.

Wenn du diese drei Schritte mit mir gemeinsam umsetzen und dein LEBEN VERÄNDERN willst, dann sei Mitte April in der Übersinne Booster Challenge dabei.

In 21 Tagen wirst du deine übersinnlichen Fähigkeiten nicht nur aktivieren, sondern deutlich stärken und verbessern.

Du wirst von der verkopften Zweiflerin, der ständig das eigene Ego einen Strich durch die Rechnung macht, weil es dazwischen quakt, zum selbstbewussten Channelmedium, das genug abgefahrene Beweise und eindrucksvolle Channelingerlebnisse gesammelt hat, dass der Verstand erstmal keine Gegenargumente findet.

Unser Ziel: DEINE klaren Channelings.

Das Beste: Die Challenge findet im geschützten Rahmen statt, und in einer Gemeinschaft, in der du dich mit Frauen verbinden kannst, die genau jetzt genau da stehen, wo du jetzt stehst – und aus Erfahrung weiß ich: Die Community gibt uns beim lernen und üben nochmal extra Power.

Hier kannst du dich unverbindlich vormerken.
https://mailchi.mp/8a0a2fda6b00/uebersinne-booster

Kleiner Bonus: Du erhältst exklusives Insiderwissen zu den Inhalten und kannst vom vergünstigten Early Bird profitieren.

(für vollwertige Schwestern des Selfempower Inner Circle ist der Kurs inklusive; wenn du zu uns gehörst, brauchst du dich also nicht anmelden).

Ich freu mich schon RIESIG drauf.

Und ich freu mich auch auf morgen und meine Tage auf der Messe.

Ich freu mich auf’s Dirndl (ja, ich passe da auf jeden Fall noch rein *hihihi*)-

Ich freue mich auf meine Freunde, und auf diese neue Erfahrung – ich LIEBE es nämlich, Dinge zum ersten Mal zu machen.

Das ist gut für die Gehirnplastizität.

Und wenn wir öfter mal was Neues machen, wird unser Ego nicht immer gleich in Panik versetzt, wenn es sich mal nicht auskennt… 😉

meine wunderschöne Schwester!, ich wünsche dir von Herzen einen ganz fantastischen Tag, viele tolle Erfahrungen, bahnbrechende Erkenntnisprozesse und LIEBE (wow, scheint irgendwas in der Luft zu liegen).

Ich drück dich!

Jasmin

PS: Hast du das auch schon erlebt, dass du dir was gewünscht hast, und du hast es bekommen – wenn auch total anders, als du gedacht hattest?

Komm in die kostenlose Facebookgruppe und teile mit dem Hashtag #universum deine Erfahrungen mit uns. Wir freuen uns drauf, von dir zu lesen.

Hier der Link:
www.facebook.com/groups/outercirclejasminvolck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich weiß, dass du meine Daten vertraulich behandelst und stimme mit meinem Kommi der Erhebung meiner Daten zu. Mehr dazu erfahre ich unter "Datenschutz".

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.