Akasha Channeling verbessern

View this email in your browser

Wie kann ich mein Akasha Channeling verbessern?

meine wunderschöne Schwester!, hast du dich das auch in letzter Zeit gefragt?

Prima! Da bist du nicht die einzige.

Mich haben kürzlich wieder vermehrt Emails und PNs bei Facebook erreicht, in denen es genau darum geht.

Was genau kannst du also tun, wenn du den Wunsch hast, in der Akasha Chronik zu lesen und Antworten aus der Akasha Chronik zu erhalten, du aber die Verbindung nicht richtig herstellen kannst oder die Antworten vage und schwammig sind?

Ist eigentlich ganz einfach: Verbessere deine übersinnliche Wahrnehmung, indem du deine Schwingungsfrequenz erhöhst.

Wenn wir mit der geistigen Welt kommunizieren, dann erhalten wir IMMER antworten. Und zwar ehrlich gesagt ALLE.

Das Ding ist nur: Diejenigen, die hier in ihrer grobstofflichen Inkarnation eher niedrig schwingen, können die Antworten nicht verstehen.

Wenn der Höhenunterschied zwischen den Schwinungsfrequenzen der Kommunizierenden sehr hoch ist, ist das etwa vergleichbar mit dem Versuch, von Nürnberg aus mit jemandem sprechen zu wollen, der sich in München aufhält – und zwar OHNE Telefon oder andere Hilfsmittel.

Mag zwar sein, dass beide etwas sagen. Und vielleicht nicht mal zeitgleich. Es mag sein, dass beide Parteien sich energetisch wahrnehmen – aber die Botschaft, das Gesagte kann einfach nicht ankommen, weil die Entfernung zu hoch ist.

Etwa so ist es auch, wenn du versuchst, in der Akasha Chronik zu lesen, es aber partout nicht funktioniert.

Erhöhe deine Frequenz

Kurzfristig kannst du deine Schwingungsfrequenz durch Meditation und Selbstfürsorge anheben (also indem du etwas tust, was dir gut tut). Affirmationen zur Selbstliebe sind da sehr hilfreich, da sie schnell den gewünschten Effekt erreichen: Deine Frequenz wird erhöht (Achtung: Die Erhöhung wird wieder zurückgehen, sobald du mit den regelmäßigen Affirmationen aufhörst).

Langfristig – und damit dauerhaft – erhöhst du deine Frequenz, indem du deine Blockaden löst.

Und damit meine ich nicht nur diejenigen, die sich als handfeste Glaubenssätze in deiner aktuellen Inkarnation manifestiert haben, sondern vor allem die Blockaden, die du schon seit Jahrhunderten und manchmal seit Jahrtausenden mit dir rumschleppst.

Diese Blockaden sind manifestierte negative Emotionen und Traumata, die du nie ausgelebt hast. Energetisch sind das niedrigschwingende Energiefetzen, die deine Schwingung wortwörtlich nach unten ziehen.

Wenn du lernst, ihnen Raum zu geben, kannst du die Blockaden auflösen – und damit deine Schwingungsfrequenz langfristig erhöhen.

Denn die einmal gelebten, negativen Emotionen und Erlebnisse werden transformiert und erhöhen dadurch ihre Schwingung: Sie kehren dann zur Quelle zurück (umgangssprachlich nennen wir das „loslassen“).

In der Übersinne Booster Challenge, die Mitte April startet, wirst du lernen, diesen Prozess in deinen medialen Alltag zu integrieren.

Der „BOOST“ passiert nämlich genau dann, wenn du Negatives langfristig auflöst und deine Schwingung spürbar erhöhst.

Hier kannst du dich unverbindlich vormerken, um mehr zur Challenge zu erfahren. Exklusive „behind the Scenes“-Informationen zum Kurs und die Möglichkeit, den vergünstigten Early Bird zu buchen, erhältst du NUR HIER:
https://mailchi.mp/8a0a2fda6b00/uebersinne-booster

Ich freue mich, wenn du dabei bist.

Und jetzt: Mach dir einen fantastischen Abend.

Ich drücke dich!

Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich weiß, dass du meine Daten vertraulich behandelst und stimme mit meinem Kommi der Erhebung meiner Daten zu. Mehr dazu erfahre ich unter "Datenschutz".

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.